• Wanderausstellung im Haus der Geschichte, Bonn
  • Karl Valentin
12 April 2016

Karl-Heinz Nelles strickt für Flüchtlinge

Karl-Heinz Nelles hat eine ganz besondere Freizeitbeschäftigung. Jeden Abend, wenn er nach Hause kommt, greifen er und seine Mutter zu Nadel und Wolle, und dann wird fleißig gestrickt. „Ich kann häkeln, stricken, sticken und Teppiche knüpfen“, erzählt Karl-Heinz Nelles über sein vielseitiges Hobby, dass er jetzt schon über Jahre betreibt.

 

Im Evangelischen Gemeindehaus Sinzig hatte Nelles einen Tisch mit vielen bunten Kindersöckchen, Mützen, modischen Schals, Stricksocken und Topflappen aufgebaut, die er zusammen mit seiner Mutter speziell für Sinziger Flüchtlinge gestrickt hat. Damit gab es Anfang April zum „Begegnungscafé für Flüchtlinge“ eine besondere Überraschung. Die Eltern freuten sich mit ihren Kindern über die vielen schönen Stricksachen, so auch Mama Safaa mit ihren Töchtern Sarah und Sima. Alle konnten sich ein Stück mitnehmen. Und Hans-Joachim Dedenbach, hauptberuflicher Koordinator der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e.V. (ÖFH), bedankte sich bei Karl-Heinz Nelles und seiner Mutter für diese greifbare Unterstützung: „Wenn man in die strahlenden Gesichter der Kinder und Erwachsenen schaut, das ist einfach eine Freude!“

Letzte Änderung am Dienstag, 12 April 2016 09:09

Kontakt

ÖFH RheinAhr e.V.

Sprechen Sie uns an und helfen Sie mit:

  • +49 (0) 178-8682224
  • info@oefh-aw.de
  • Weststr. 6, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Gefördert durch