• Wanderausstellung im Haus der Geschichte, Bonn
  • Karl Valentin
13 Juni 2016

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles sprach in Müsch mit 18 syrischen Flüchtlingen und mit der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e.V.

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles besuchte Müsch und traf auf 18 Menschen aus Syrien, die nach Deutschland geflüchtet sind. Im Gespräch mit den syrischen Familien, Helfern, Hans-Joachim Dedenbach, hauptamtlicher Koordinator der Ökumenischen Flüchtlingshilfe, sowie mit Vertreterinnen und Vertretern der Kommune konnte sie erfahren, wo es noch Probleme gibt. Als Dolmetscher fungierte der syrische Arzt Sargon Kifarkis, der im Adenauer Krankenhaus tätig ist.

 

Außerdem wollte die Bundesarbeitsministerin mehr über das schwere Ahr-Hochwasser wissen, wobei sie der Zusammenhalt der 200 Einwohner zählenden Dorfgemeinschaft besonders beeindruckte.

 

Das Treffen war dank der Initiative von Udo Adriany, dem stellvertretende Ortsbürgermeister, zustande gekommen.

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 10 August 2016 06:46

Kontakt

ÖFH RheinAhr e.V.

Sprechen Sie uns an und helfen Sie mit:

  • +49 (0) 178-8682224
  • info@oefh-aw.de
  • Weststr. 6, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Gefördert durch