• Wanderausstellung im Haus der Geschichte, Bonn
  • Karl Valentin
Aktuelles

Aktuelles

Hier erhalten Sie einen Einblick in aktuelle Tätigkeiten der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Bad Neuenahr-Ahrweiler.

In Bachem vor dem Familientreff des Kinderschutzbundes fand die Spendenübergabe statt: (von links) Alaa Rashayda, Lucinda Spielmanns, Werner Rex, Joachim Dedenbach, Ulrike Kaiser, Dr. Jürgen Fleischmann und Anna Küffner.
20 Sep 2016

800 Euro schaffen Netzwerk für Flüchtlingskinder

Ökumenische Flüchtlingshilfe und Kinderschutzbund sagen Danke. Eine Spende über 800 Euro hat der Sinziger Kinderarzt Dr. med. Jürgen Fleischmann dem Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler e.V. und der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e.V. (ÖFH) überreicht. Damit erfüllt der Mediziner den Wunsch seiner Mutter, Kinderärztin Dr. med. Anneliese Fleischmann, auf Kranzspenden zu verzichten und stattdessen Kinder in der Region zu unterstützen. „Flüchtlingskinder haben es besonders schwer, da dachten wir an die Ökumenische Flüchtlingshilfe und an den Kinderschutzbund“, erklärte Dr. Fleischmann.
ABBA: Durch Ausbildung zu Arbeit und Integration
30 Jun 2016

ABBA: Durch Ausbildung zu Arbeit und Integration

Ökumenische Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e.V. und BBS informieren junge Flüchtlinge Sie möchten Bäcker, Frisörin, Gerüstbauer oder Bankkauffrau werden. Sie heißen Nazir, Rama, Anwar oder Fatma. Und sie kommen aus Syrien, aus dem Iran, aus Afghanistan oder Pakistan. Aber alle haben eins gemeinsam: Sie möchten nach der Flucht aus ihrer Heimat in Deutschland einen Beruf erlernen, einen Ausbildungsberuf. „Wenn die Betriebe im Landkreis Ahrweiler dieses Potenzial nutzen, haben sie keine Nachwuchsprobleme“, sagte ein Teilnehmer der Veranstaltung „Durch Ausbildung zu Arbeit und Integration“, die Ende Juni in der Berufsbildenden Schule des Landkreises Ahrweiler (BBS) in Bad Neuenahr-Ahrweiler stattfand.

Veranstaltungshinweis: Durch Ausbildung zu Arbeit und Integration

Informationsveranstaltung der BBS und ÖFH am 30. Juni in Bad Neuenahr Für geflüchtete Menschen, die in Deutschland auf dem Arbeitsmarkt Fuß fassen wollen, kann eine Ausbildung im dualen System ein wichtiger Schritt zur beruflichen Integration sein. Jedoch kennen viele Flüchtlinge das deutsche Ausbildungssystem nicht gut genug und auch vielen Flüchtlingslotsen sind die mehr als 300 deutschen Ausbildungsberufe mit ihren jeweiligen Anforderungen weitgehend unbekannt. Die Ökumenische Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e.V. und die Berufsbildenden Schulen des Landkreises Ahrweiler laden daher zu einer ersten Informationsveranstaltung „Durch Ausbildung zu Arbeit und Integration“ am Donnerstag, 30. Juni 2016, um 16:00 Uhr in die BBS Bad Neuenahr, Kreuzstraße120, ein. Alle Interessierten sind herzlich zu dieser kostenlosen Veranstaltung eingeladen.
ABBA bei der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e.V.
16 Jun 2016

ABBA bei der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e.V.

Eine gut besuchte Aufführung der Gruppe ABBA gab es Ende Mai bei der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Rhein–Ahr e.V. (ÖFH) im Mehrgenerationenhaus des Kreises Ahrweiler. ABBA jedoch ist keine Revival-Band der legendären schwedischen POP-Gruppe der 70er- und 80er-Jahre; ABBA steht für „Arbeitsgruppe Beruf, Beschäftigung und Arbeit“. ABBA heißt die ÖFH-Arbeitsgruppe, die sich schwerpunktmäßig mit der Beschäftigung und Ausbildung von Asylbewerbern, Asylberechtigten und Flüchtlingen befasst. Anknüpfend an die „Meseberger Erklärung“, die eine Vielzahl an Integrationsmaßnahmen beinhaltet und von der Bundesregierung vor wenigen Tagen erfolgreich auf den Weg gebracht wurde, haben die Berater der ÖFH alles getan, die betreuten Personen zu fördern, damit sie auf die neuen, zu erwartenden Möglichkeiten vorbereitet sind.
Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles sprach in Müsch mit 18 syrischen Flüchtlingen und mit der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e.V.
13 Jun 2016

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles sprach in Müsch mit 18 syrischen Flüchtlingen und mit der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e.V.

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles besuchte Müsch und traf auf 18 Menschen aus Syrien, die nach Deutschland geflüchtet sind. Im Gespräch mit den syrischen Familien, Helfern, Hans-Joachim Dedenbach, hauptamtlicher Koordinator der Ökumenischen Flüchtlingshilfe, sowie mit Vertreterinnen und Vertretern der Kommune konnte sie erfahren, wo es noch Probleme gibt. Als Dolmetscher fungierte der syrische Arzt Sargon Kifarkis, der im Adenauer Krankenhaus tätig ist.
(von links) Klaus Neufang, Friedemann Bach, Maria Müller, Werner Rex, Marita Falk-Solheid und Heinz Söndgen vom Vorstand
07 Jun 2016

Jahreshauptversammlung: ÖFH stellt sich weiteren Aufgaben

Marita Falk-Solheid zur neuen Schriftführerin gewählt Vorsitzender Werner Rex begrüßte die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e.V. (ÖFH). Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit und dem Bericht von Kassenwart Heinz Söndgen konnte der Vorstand entlastet werden.
Aiman Mazyek warb um Verständnis für Muslime
03 Jun 2016

Aiman Mazyek warb um Verständnis für Muslime

Vorsitzender des Zentralrates der Muslime im Laacher Forum zu Gast „Es ist wichtig, den Dialog unter den Religionen zu fördern“, so Matthias Wilken, Geschäftsführer der Buch- und Kunsthandlung Maria Laach, der Aiman Mazyek, den Vorsitzenden des Zentralrates der Muslime, im Laacher Forum herzlich willkommen hieß. Unter dem Motto „Was machen Muslime an Weihnachten?“ sprach Sascha Hellen mit Aiman Mazyek über das Leben muslimischer Mitbürger in Deutschland. Vieles scheint Deutschen immer noch fremd, auch wenn Muslime und Christen Tür an Tür nebeneinander wohnen. „Positiv ist, dass heute mehr über den Islam berichtet wird, negativ, dass man Terroristen zu Vertretern des Islams macht“, führte Aiman Mazyek aus und meinte: „Was Leute über den Islam glauben, hat wenig mit dem Islam zu tun.“ In dieser Situation sei der Dialog sehr wichtig, der gerade mit den Kirchen gut laufe.

Kontakt

ÖFH RheinAhr e.V.

Sprechen Sie uns an und helfen Sie mit:

  • +49 (0) 178-8682224
  • info@oefh-aw.de
  • Weststr. 6, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Gefördert durch