• Wanderausstellung im Haus der Geschichte, Bonn
  • Karl Valentin
Aktuelles

Aktuelles

Hier erhalten Sie einen Einblick in aktuelle Tätigkeiten der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Wir bleiben dran und kümmern uns auch weiterhin um geflüchtete Menschen im Landkreis Ahrweiler
21 Nov 2020

Wir bleiben dran und kümmern uns auch weiterhin um geflüchtete Menschen im Landkreis Ahrweiler

„Wir bleiben dran und kümmern uns auch weiterhin um geflüchtete Menschen im Landkreis Ahrweiler.“ Das ist die klare Botschaft, die von der Mitgliederversammlung 2020 der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e. V. (ÖFH) ausgeht. Verschoben in Folge der Coronakrise fand die Versammlung unter strenger Beachtung aller Hygienevorschriften im großen Saal des Evangelischen Gemeindehauses Bad Neuenahr-Ahrweiler statt.
"Wir schaff(t)en das!" - Drei Jahre Integrationsarbeit in Remagen - Samstag, 16.11.2019 von 12:00 bis 16:00 Uhr
13 Nov 2019
Start in die Ausbildung
11 Sep 2019

Start in die Ausbildung

Auch in diesem Jahr setzt die ÖFH ihr Projekt PFIFFIG(Projekt Flüchtlinge in Firmen als Fachkräfte integrieren) fort. Von anfangs drei Teilnehmern (Stand 01.08.2018) ist die Anzahl der im Projekt begleiteten jungen afrikanischen Flüchtlinge auf mittlerweile elf gestiegen; Tendenz: weiter steigend.

Alles Kultur? – Herausforderungen in der Arbeit mit Geflüchteten und dem Themenschwerpunkt: Frauen- und Männerrollen in islamisch geprägten Ländern

Seminar der ÖFH im Pfarrsaal St. Peter in Remagen. Zum Seminar „Alles Kultur? – Herausforderungen in der Arbeit mit Geflüchteten“ kamen 35 Interessierte ins Katholische Pfarrheim St. Peter und Paul in Remagen. Eingeladen hatte die Ökumenische Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e.V. Professorin Dr. Magdalena Stülb vom Rhein-Ahr-Campus Remagen, Ethnologin mit dem Schwerpunkt Interkulturelle Kompetenz, und Anela Arshad, Masterstudentin im Fachbereich Betriebswirtschaftslehre und Gesundheitsmanagement, referierten zum Thema Islam. Ein Blick in die Schlagzeilen der Medien belegt, dass überwiegend negative Auswirkungen des Islams thematisiert werden, etwa die Themen Gewalt und Frauenunterdrückung. Den Referentinnen war es wichtig, zu betonen, dass die absolute Mehrheit der hier lebenden Muslime nicht gewaltbereit ist. Sehr ausführlich wurden die Grundlagen des ursprünglichen Islam besprochen, die auf Barmherzigkeit, Liebe und Gemeinsinn aufbauen. Die heutigen politischen Strömungen, die sich auf den Islam berufen, haben diesen politisch in Besitz genommen, jedoch die Anbindung an den ursprünglichen Islam verloren, so Anela Arshad, Mitglied und…
Auf Augenhöhe mit den Größen des Motorsports. Die jungen Erwachsenen waren begeistert.
04 Jan 2017

Ökumenische Flüchtlingshilfe begleitet junge Männer

Flüchtlinge aus den Verbandsgemeinden Adenau und Altenahr besuchten den Nürburgring. Für eine Gruppe junger Männer aus Syrien, Somalia und Afghanistan war der Besuch des Ringwerks am Nürburgring ein besonderes Erlebnis. Speziell junge Erwachsene ohne Familie hatte die Ökumenische Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e.V. (ÖFH) eingeladen. Die jugendlichen Flüchtlinge begeisterte die Erlebniswelt des Nürburgrings mit ihrer Mischung von Museum und der Präsentation innovativer Entwicklungen rund ums Auto. Damit hatte der Besuch neben dem Spaßfaktor einen durchaus lehrreichen Charakter. In Kleingruppen und mit einem Fragenkatalog ausgerüstet sollten die Teilnehmer Wissenswertes sammeln und sich dabei ohne Begleitung in den weit verzweigten Hallen zurechtfinden. Eine gute Übung zum Erlernen der deutschen Sprache, wobei sie sich spielerisch mit Details über die Region und dem Motorsport auseinandersetzten.

Kontakt

ÖFH RheinAhr e.V.

Sprechen Sie uns an und helfen Sie mit:

  • +49 (0) 178-8682224
  • info@oefh-aw.de
  • Weststr. 6, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Gefördert durch